Aktuelle Informationen im Bayerischen Trachtenverband

Gauzeichen

Zwei Festbesuche an einem Wochenende

Rhein-Main-Gau-Vereine auf großer Fahrt. Feste in Franken und der Oberpfalz besuchten die Vereine Heimbuchenthal, Hörstein und Kleinwallstadt

Gauzeichen

Waldgau-Stammtisch in Neuschönau war gut besucht

Singen, musizieren und feiern im Schatten des Lusen

Gauvorplattler-Mannschaft

Guter Verlauf beim Gaupreisplattln des Chiemgau Alpenverband

Sozusagen am Ende der Gaufestwoche – nur noch der Festausklang am Montag abend setzt den Schlusspunkt unter das Atzinger Fest – traf sich die große Trachtenfamilie noch einmal zum gemeinsamen Feiern.

Foto: Hötzelsperger - Wolfgang Krebs

Kabarett-Abend im Atzinger Festzelt

Mit dem Parodisten Wolfgang Krebs und den „Bayerischen Löwen“.

Foto: Hötzelsperger - Eindruck vom Bier- und Weinfest beim Atzinger Trachtenverein

Weinfest im voll besetzten Festzelt von Atzing

Mit den zwei herausragenden Musikgruppen "Hallgrafen-Musi" und "Rotofen-Musi" hatte der Trachtenverein "Daxenwinkler" Atzing die richtige Wahl getroffen.

Foto: Hötzelsperger

Bayerns Heimatminister Markus Söder im Atzinger Festzelt

Auf Einladung des CSU-Ortsverbandes von Prien kam Minister Markus Söder ins Festzelt nach Prien-Atzing.

Gaujugendgruppe

Gut besuchtes Gautanzfest in Atzing

Zum Chiemgauer Tanzfest im Atzinger Festzelt kamen trotz sommerlichen Temperaturen erfreulicherweise wieder zahlreiche junge Besucher, die im feschen Gwand ein buntes Bild auf die Bühne brachten.

Pflastern der Wege um die Kegelbahn

Fleißige Helfer setzen die Einzeler-Einfassung für den Weg um die Kegelbahn

Foto: Hötzelsperger – Trachten- und Handwerkermarkt ist am Sonntag, 6. August beim Gaupreisplatteln in Prien-Atzing

Trachtenmarkt beim Gaupreisplatteln in Atzing am Sonntag

Der Trachten- und Handwerkermarkt wird von 10 Uhr bis 17 Uhr in einem separaten Festzelt angeboten.

Foto: Rainer Nitzsche - die „Anzwies-Musi“

Chiemgauer Tanzfest im Atzinger Festzelt

Es spielen am Mittwoch, 2. August ab 20 Uhr die „Alpenlandler Musikanten“ und die „Anzwies-Musi“ auf.