Viele Attraktionen beim Adventmarkt

02.12.2018 21:46 von Anna Felbermeir (Bayerischer Trachtenverband)

im Trachtenkulturzentrum

Echte Traditionen und hohe Handwerkskunst standen wieder im Mittelpunkt des Holzhauser Adventmarktes. Im Augustinerstadl konnten die zahlreichen Besucher Lesungen und einen weihnachtlichen Einakter sowie Volksmusik und die Schönperchtengruppe Alpinia-Tresterer aus Salzburg sehen und hören.

Singen mit Ernst Schusser und Bläsergruppen waren im Freien geboten und Unterhaltung für die Kinder gab es im Märchenzelt. Goldsticken, klöppeln, Federkiel sticken, Stühle flechten, Holz schnitzen, Schmuck und Klosterarbeiten herstellen, Glas blasen, spinnen, all dem konnten die Besucher zusehen. Allerhand Brauchbares zur Tracht wie Hüte, Schuhe, Stoffe und Taschen sowie Warmes aus Wolle für die kalte Jahreszeit wurde angeboten. Keramik, Christbaumschmuck und viele Dekorationen sowie selbst hergestellte Schnäpse und Liköre und regionale Produkte waren gefragte Artikel.

Für den Hunger wurden Rahmfleckerl aus dem Holzbackofen und Deftiges angeboten. Ein frisch ausgebackener Zimtstern war ein willkommenes Schmankerl zwischendurch.

Die Krippenausstellung der Adlkofener Krippenfreunde fand in der Kegelbahn ihren Platz und zog viele Freunde an.

Allen Helfern vor, während und nach dem Adventmarkt sagen wir Trachtler ein herzliches Vergelts Gott. Die vielen liebevollen Ideen und deren Umsetzung haben den Adventmarkt im Trachtenkulturzentrum wieder einmalig gemacht.

Fotos:
Inge Erb
Christian Heilmeier
Anna Felbermeir

Zurück