Seminar "Feste feiern und gestalten" in Holzhausen

30.01.2019 18:09 von Anton Hötzelsperger

Brauche ich ein Seminar über die Planung und Durchführung eines Trachtenfestes? Was kann ich da überhaupt noch dazulernen? Nachdem ich bereits bei 3 Gau- oder Jubiläumsfesten im Festausschuss mitgearbeitet habe. Die Grobplanung, für das an unseren Verein vergebene Donaugau-Gaufest im Jahr 2021, steht - alles geht seinen Gang….

Trotzdem machten wir uns auf den Weg ins verschneite Holzhausen zum Wochenendseminar vom Bayerischen Trachtenverband. Und die investierte Zeit, sollte nicht umsonst sein!

Den beiden Seminarleitern Michael Hauser und Andreas Hilger ist es zu verdanken, dass der Funke und die Begeisterung an alle Teilnehmer bald übersprang. Leidenschaftlich erzählten Sie von Ihren großen Festen im Gauverband I und Chiemgau-Alpenverband. Bei denen auch nicht immer alles glatt gelaufen ist, jedoch gerade die „Liebe zum Detail“ diese in den Köpfen der Besucher unvergessen machten. Sie ermunterten uns, mit vielen positiven Gedanken und Motivation an die Planung des Festes zu gehen, und diese auch an die Mitglieder weiterzugeben.

Alle mitgebrachten Fragen der Teilnehmer haben wir diskutiert und Lösungsmöglichkeiten erarbeitet. Wie kann ich möglichst viele Menschen zur Mitarbeit bei dem Fest gewinnen? Wie gestalte ich ein Rahmenprogramm dass zu uns Trachtlern passt? Wer hilft mir bei der Finanzierung? Auf was muss ich besonders aufpassen? Welche Versicherungen brauche ich? und Vieles mehr.

Doch das Seminar bestand nicht nur aus Theorie. Am Abend setzten wir das Motto  in die Tat um und haben „fest gefeiert“. So lernten sich die Teilnehmer, welche aus Trachtenvereinen des Huosigaus, Gauverband I  und Donaugaus kamen, kennen und hatten viel Spaß bei Musik, Gesang und Ratsch. (auch ohne auf den Bänken zu stehen)
Ein sehr empfehlenswertes Seminar für alle Trachtler, die überlegen oder bereits in den Planungen für ein Trachtenfest sind.

Vergelt‘s Gott Andreas und Michael für das interessante und lehrreiche Wochenende und den Motivationsschub für unsere Aufgabe in der Trachtensache.

Bericht: Franziska Straus - Foto: Michael Hauser

Zurück