Trachtler beim Oide Wiesn Bürgerball 2019

07.02.2019 15:57 von Anton Hötzelsperger

Heuer fand im Deutschen Theater in München der sechste 'Oide Wiesn Bürgerball' statt und auch der Bayerische Trachtenverband präsentierte sich wieder hervorragend. Karl-Heinz Knoll vom Festring München begrüßte das Publikum im ausverkauften Haus und der Schauspieler Winfried Frey führte in bewährter Weise charmant durch den Abend. Nach dem Auftanz, musikalisch begleitet von Wolfgang Grünbauer und seinen Musikanten und angeführt von den Tanzmeistern Melanie Schmeisser und Christian Baumann, boten die Repräsentantenpaare der angeschlossenen Gauverbände den ersten Höhepunkt des Abends. Sie zeigten in drei Kreisen (Tanzkreis, Kreis mit chiemgauerischem Plattlerstil, Kreis mit oberlandlerischem Plattlerstil) die Olympia-Sternpolka als Referenz an die Stadt München, da dieser Tanz 1972 anlässlich der Olympischen Spiele in München entstanden ist. Außerdem demonstrierten sie mit diesem Tanz, in dem Plattler- und Tanzgaue zusammenwirkten, einmal mehr die Einheit des Bayerischen Trachtenverbandes. Weitere Höhepunkte des ‚Oide Wiesn Bürgerballs‘ bildeten die Auftritte der Plattler und Dirndln vom Isargau unter der Leitung von Gauvorplattler Matthias Wiesheu, die mit einem neu einstudierten Tanz (Mühlradl-Figuren, Plattln, Dirndldrahn, ‚Dirndl-Fliager‘) das Publikum begeisterten, und die Goaslschnalzer vom Trachtenverein Hinterskirchen mit ihren gekonnten Schnalzereinlagen. In einer Art 'Workshop' gaben außerdem einige Plattler und Schnalzer einem interessierten Publikum erste Einblicke in die Techniken des Schuhplattlns und des Schnalzens. Erstmals zu Gast beim ‚Oide Wiesn Bürgerball‘ waren die Münchner Schäffler, die nur alle sieben Jahre tanzen und damit an das Ende der Pestzeit erinnern. Im Foyer des Dt. Theaters konnten die Gäste den Klängen der ‚Boarisch’n Bris‘ lauschen und im Tanzsaal spielte die Blaskapelle Beratzhausen aus der Oberpfalz zum zünftigen Volkstanz auf. Auch die Narhalla München zeigte ihr aktuelles Programm und bezauberte die Gäste mit einer musikalischen und tänzerischen ‚Märchenreise‘. Natürlich durfte um Mitternacht im großen Ballsaal die ‚Münchner Francaise‘ mit vielen Komplimenten und ‚Ausgezeichnet‘-Rufen nicht fehlen und Karl-Heinz Knoll dankte abschließend den Mitwirkenden für die gelungenen Auftritte. Zugleich lud er bereits wieder ein zum nächsten ‚Oide Wiesn Bürgerball‘ am 24. Januar 2020, der sicherlich erneut mit Darbietungen des Bayerischen Trachtenverbandes umrahmt werden wird.

Text und Fotos: Sachgebiet ‚Schuhplattler und Volkstanz im Bayerischer Trachtenverband‘ und Michael Unruh/Isargau

Zurück