Ehrenvorsitzender Otto Kragler stirbt im Alter von 95 Jahren

10.01.2020 10:59 von Andreas Oberprieler

Am 6.Januar verstarb im Krankenhaus München-Perlach der Ehrenvorsitzende des Bayerischen Trachtenverbandes, Otto Kragler. Bis zuletzt war er als Trachtler in München, Bayern und Deutschland aktiv. Im November konnte er im Kreise seiner Freunde noch seinen 95. Geburtstag feiern.

„Mit Otto Kragler verliert der Bayerische Trachtenverband ein sehr verdientes und bekanntes Mitglied. Seit meiner Zeit in der Vorstandschaft stand ich in regem Kontakt und Austausch mit ihm. Im September letzten Jahres konnten wir uns noch beim Trachten- und Schützenzug zum Oktoberfest unterhalten. Zu Fuß war er unterwegs zu seiner Kutsche und machte einen rüstigen und regen Eindruck. Auch anlässlich seines 95. Geburtstages konnten wir bei seiner Feier noch ausgiebig über die Themen des Trachtenverbandes sprechen.“ Sagt Max Bertl, Landesvorsitzender des Bayerischen Trachtenverbandes über den Verstorbenen.

Bereits im Jahr 1953 trat er dem damaligen Verein „Volksspielbühne Almenrausch“ bei. Ein Jahr später übernahm er dort den Posten des 1. Vorsitzenden. Unter seiner Ägide benannte sich der Verein im Jahre 1966 um in  „Bürger- Theater- und Trachtenvereinigung Alt-München“. Mit großer Hingabe war er dort auch als Musikant und Theaterspieler aktiv. Darüber hinaus betätigte er sich erfolgreich als Autor verschiedener Bühnenstücke.
Sein Herz schlug neben seinem Verein auch für den Trachtengau München und Umgebung. Zunächst engagierte er sich dort als Gaurevisor bevor er von 1981 bis 1998 das Amt des 1. Gauschriftführers innehatte.

Neben seinen Tätigkeiten im Verein und Gauverband prägte er maßgeblich die Arbeit im damaligen Landesverband Bayerischer Heimat- und Volkstrachtenvereine. Von 1984-1986 war er zunächst Verbandsgeschäftsführer bevor er von 1986 bis 1997 die Geschicke des Landesverbandes als 1. Landesvorsitzender lenkte. In dieser für die Trachtenvereine nicht immer leichten Zeit schaffte er es auch noch sich im Deutschen Trachtenverband zu engagieren. Von 1986 bis 1999 stand er diesem als Bundesvorsitzender vor.

Beim Zusammenschluss der beiden Bayerischen Trachtenverbände im Jahr 2002 wurde er Ehrenvorsitzender des Bayerischen Trachtenverbandes. Bereits 1999 machte ihn der Deutsche Trachtenverband zum Ehrenvorsitzenden.

Eine starke Stütze in seinem von der Liebe zu Heimat, Tradition, Brauchtum und Tracht geprägten Leben, war ihm bis zu ihrem Tod seine Ehefrau Elfi. Zusammen mit ihr durchlebte er viele schöne Stunden als Trachtler. Nur mit ihrer Hilfe war es ihm möglich die Deutsche Trachtenzeitung über Jahrzehnte zu gestalten. Dabei betätigte er sich nicht nur als Herausgeber sondern kümmerte sic h auch maßgeblich um die Redaktion, den Satz und das Layout sowie den Versand.

Für seine Lebensleistung erhielt er zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen. Darunter das Bundesverdienstkreuz, den Bayerischen Verdienstorden und die Carl-Grübel-Medaille des Deutschen Trachtenverbandes.

Der Bayerische Trachtenverband wird Otto Kragler ein ehrendes Gedenken bewahren und sagt „Vergelt´s Gott“ für die hingebungsvolle und trachtlerische Lebensleistung.

Zurück