Generalversammlung der Vorarlberger Trachtler

09.04.2018 08:44 von Hans Menzinger

Am Samstag den 7.4.2018 konnte die Landesobfrau des Vorarlberger Trachtenverbandes Ulrike Bitschnau zahlreiche prächtige Trachtenträger aus dem ganzen Land im Leiblachtalsaal in Hörbranz begrüßen.
 
Der Vorarlberger Trachtenverband mit über 4.300 Mitgliedern aus knapp 60 Vereinen feierte letztes Jahr sein 60-jähriges Bestehen. Bei der jährlichen Generalversammlung wurde Rückschau auf das vergangene Jubiläumsjahr und auch schon ein Ausblick auf das kommende Jahr geworfen. Ziel des aktiven Verbandes ist die Erhaltung und Pflege der Vorarlberger Trachten und des heimischen Brauchtums. Der Vorarlberger Landestrachtenverband ist in etwa in jeder zweiten Vorarlberger Gemeinde mit einem Mitgliedsverein vertreten. Daher war auch der Leiblachtalsaal mit noblen und aufwendig gefertigten Trachten, auf die alle Träger zu recht Stolz sein dürfen, fast bis auf den letzten Platz gefüllt.

Die Mitgliedsvereine des Vorarlberger Trachtenverbandes, darunter Tanzgruppen, Schuhplattlergruppen, Chöre, Dreigesänge, Kindergruppen, Volksmusikgruppen, Alphornbläsergruppen und ein Schützenverein haben im vergangen Jahr über 400 Veranstaltungen im In- und Ausland durchgeführt. Obfrau Ulrike Bitschnau kann Stolz auf die geleistete Arbeit sein und betonte bei ihrer Rede wie wichtig ein gutes und harmonisches Miteinander ist. Sie bedankte sich bei jedem einzelnen Trachtenträger für den Idealismus und den Einsatz den alle mit einbringen. Auch das weitverbreitete Klischee das nur ältere im Trachtenverband vertreten sind, konnte widerlegt werden. Die Hälfte der Mitglieder ist unter 25 Jahre alt, ein gutes Zeichen für den Nachwuchs des Vorarlberger Trachtenverbandes.

 
 

Neben den Berichten der Vorstandschaft, dem Gedenken an die Verstorbenen Mitgliedern und den Grußworten wurde die Leiblachtaler Tracht und die Tracht des Hörbranzer Musikvereins ausführlich vorgestellt und erklärt.

Als Höhepunkt des Abends standen die Ehrungen des Trachtenverbandes auf dem Programm. Das goldene Verbandsabzeichen wurde an Müller Isolde (Sonntag), Martin Harald (Sonntag), Wittrock Beate (Lustenau), Müller Margit (Frastanz), Denifl Bernadette und Feuerstein Andreas (Lingenau) übergeben. Die silberne Ehrenmedaille für ihre Leistungen erhielten Netzer Susanne (Silbertal), Vallaster Christoph (Silbertal), Nigsch Daniela (Sonntag), Blank Petra (Sulzberg) und Scherzinger Marianne (Lustenau). Die goldene Ehrenmedaille wurde an Nigsch Armida (Sonntag), Martin Urban (Sonntag) Tschann-Heim Bettina (Nüziders), Tschann Andreas (Nüziders) und Dietmar Hartmann (Zwischenwasser) unter großem Applaus verliehen.

 

Ulrike Bitschnau und der Vorstand des Trachtenverbandes konnten den Hörbranzer Bürgermeister Karl Hehle, Landtagspräsident Harald Sonderegger und den Präsident der österreichischen Trachten- und Heimatverbände Rupert Klein begrüßen. Auch die Gründungsmitglieder der Hörbranzer Trachten- und Schuhplattlergruppe Hermine Schober und Severin Sigg waren unter den Ehrengästen.

 

Tänzerisch begleiteten die Trachtengruppe Hörbranz, Musikalisch die Alphornbläser Hörbranz und die Wälder Saitenmusik die bestens organisierte Veranstaltung durch den gelungenen Abend.

Im Anschluss an den offiziellen Teil bestand für die stolzen Trachtenträger die Möglichkeit sich persönlich gegenseitig besser kennenzulernen und sich zwischen den Vereinen auszutauschen.

Zurück