Heimatabend im Zeichen von „100 Jahre Wendlstoana Thanning“

07.08.2019 14:33 von Katharina Mayer (Gaupressewart - Loisachgau)

 

Der diesjährige Gauheimatabend des Loisachtaler Gauverbands fand am 28.06.2019 in Thanning statt, ganz im Zeichen der Vereinsgeschichte des Thanninger Trachtenvereins. Dargestellt in mehreren Akten wurde eine Zeitgeschichte über die 100-jährigen Ereignisse der Thanninger dargestellt. Die Gründung stellte sich in den Anfängen des 19. Jahrhunderts schwierig dar, da den Gründungsmitgliedern viel Gegenwind entgegengebracht wurde. Doch mittlerweile haben sich die Thanninger zu einem der mitgliedstärksten Vereine im Loisachgau gearbeitet. Sepp Ponholzer, 1. Gauvorstand bedankte sich bei dem ausrichtenden Verein und bestärkten diesen die nächsten 100 Jahre so weiter zu machen. Denn im Zusammenhalt und in der Gemeinschaft kann man vieles schaffen und erreichen, wie die Vereinsgeschichte der Thanninger wiedergibt. Sepp bestärkte mit den Worten: „Ja miteinanda geats so manches vui leichter, ja i meacht sogar sogn, dass manche Sachen miteinanda erst überhaupt zum packn san“, sowie das diesjährige Gaufest.
Der Heimatabend begann mit dem „Staaden Teil“, welcher unterteilt war in Ausschnitten aus der Vereinsgeschichte und mitgestaltenden Musikgruppen: Thanninger Stubenmusik, Wingä Musi, Schloßberlger Dreigsang, Klarinetten Madeln sowie der Thanninger Jugendmusik. Im zweiten Teil des Heimatabends zeigten Kinder, Jugend- und Aktivengruppe des ausrichtenden Vereins den Dätscha, Wendlstoana und Kronentanz. Ebenfalls zeigten die Patenvereine aus Harmating und Otterfing einen Plattler. Auch die Gauaktivengruppe und Gaujugendgruppe waren mit Ihren Plattlern vertreten. Ein weiterer Höhepunkt an diesem mühevoll gestaltenden Abend, war die Überreichung der Bronze-Ehrenmedaille an Johanna Kirschenhofer, die seit 2007 den Posten des Schriftführers und seit 2018 zusätzlich den Posten des Pressewarts ausführt. Des weiteren gestaltete Sie den Vereinsteil der Gauchronik und war im Gauchronikarbeitsgruppe tatkräftig beteiligt, wodurch Sie sich diese Auszeichnung, überreicht durch die Gauvorstände, sichtlich verdient hat.
Der Thanninger Festabend wird den Besuchern durch die vielfältige Darstellung noch lange in Erinnerung bleiben.

 

Katharina Mayer, Gaupressewartin

Zurück