Isargau hält Herbstgauversammlung

03.11.2018 11:02 von Hans Menzinger

1.Gauvorstand Michael Unruh konnte unter den vielen Trachtlern auch Hildegard Hoffmann , Annamirl Raab , Petra Kölbl, Matthias Wiesheu, Wolfgang Gensberger und Anderl Schweiger sen. begrüßen, die in ihren jeweiligen Funktionen den Isargau im Bayerischen Trachtenverband vertreten.

Beim Totengedenken gedachte er stellvertretend an Roland Harzer sen. vom Falkenstoaner Stamm München und Willi Frohnauer, engagiert im BTV und Loisachgau und früheres Mitglied beim Almrausch Stamm München.

Gauschriftführerin Melanie Schmeißer verlas das Kurzprotokoll und gab ihren Bericht ab, in dem sie u.a. erinnerte, dass für die Auszahlung der Förderung eine gültige JULEIKA und ein gültiges Führungszeugnis vorliegen muss und dass für anfangs 2019 ein Vorständeseminar geplant ist.

Gaukassier Petra Kölbl gab ihren Bericht ab und den Kassenstand bekannt.

1.Gauvorstand Michael Unruh gratulierte Hildegard Hoffmann zur Verleihung des Ehrenzeichens des Bayerischen Ministerpräsidenten und zur Auszeichnung der Bezirksmedaille des Bezirks Oberbayern.

Mit dem „Goldenen Gauehrenzeichen“ wurde Klaus Mangold von den Fockastoanern geehrt.

Für 2019 genehmigte der Festring München wieder den alle 5 Jahre stattfindenden Isargaublock. Vereine, die 2018 im Wiesn-Zug mitgegangen sind, können den Zuschuss für ihre Auslagen in Holzhausen beantragen. Michael Unruh dankt allen 540 Mitwirkenden, aber auch Melanie Schmeißer und Christian Baumann für deren tagtägliches Engagement mit den gemeinsamen Volkstänzen im Festzelt Tradition.

Christoph Hauptvogel von den „Riadostoana Feldmoching“ hat sich als Datenschutzbeauftragter des Isargaues zur Verfügung gestellt.

Für die Änderung der Isargau-Satzung findet am 24.03.2019 eine außerordentliche Delegiertenversammlung statt.

2.Gauvorstand Christian Hoffmann gratuliert Michael Unruh zur Verleihung der „Ehrenhutnadel mit Brillanten der Familie Winklhofer und Wieser für besondere Verdienste auf der Oidn Wiesn“.

Für die 2019 stattfindende Trachtenschau erinnert er die Delegierten an deren Unterlagen/Übersicht insbesondere betreffend ihrer Gebirgstrachten.

1.Gauvorplattler Matthias Wiesheu gibt nach seinem Rückblick bekannt, dass man ein Archiv zusammenstellen will, was in den Vereinen getanzt und geplattelt wird. Für den Herbstvolkstanz des Isargaues bittet er bis 03.11.2018 um Rückmeldung von den Vereinen, mit wie viel Mitgliedern sie daran teilnehmen werden. Beim Oide Wiesn-Bürgerball 2019 gestalten, unabhängig von den bewährten Tanzleitern Melanie Schmeißer und Christian Baumann, erstmals viele Isargau-Trachtler mit Auftritten das Programm. Das Preisplatteln 2019 findet am 28.04. statt.

Einstimmig wurde die Vorstandschaft von den Delegierten entlastet.

Gaujugendleiterin Conny Deinstorfer zeigt nach ihrem Rückblick ihr Kalenderbücherl für 2019 und gibt ihre Termine für die Jugendleiterschulung (mit Wahl) und Jugendleitertagung bekannt. Geplant ist auch ein Bildkalender mit Bildern der Trachtlerjugend des Isargaues. Letzter Abgabetermin: 28.10.2018; bei den Bildern unbedingt auf die unterschriebene Einverständniserklärung für Veröffentlichung achten.

1.Gaupressewart Brigitte Pinkl erinnert an die am 03.11.2018 stattfindende Schriftführer- und Pressewarteschulung und an die freiwillige Fortführung der Chronik der Isargauvereine seit Erscheinen der Gauchronik.

Gaumusikwart Petra Kölbl erwähnt nach ihrem Rückblick kommende Veranstaltungen: Isargau-Volksliedersingen, Offene Sänger- und Musikantentreffen, das Adventsingen und auch den Jugendhoagarten.

Gaubrauchtumswartin Annamirl Raab gibt Rückblick und Vorausschau und erinnert an das am 03.11. stattfindende Frisurenseminar.

Gaubrauchtumswartin Antonia Kellner erzählt von Schulungen (Theaterschulung/Klosterarbeiten) in Holzhausen und von der bevorstehenden Brauereiführung in Dorfen am 09.03.2019.

Von den Vereinen „d`Schlossbergler Dachau und Stoabergler Gelting“ stellten sich die neugewählten Vorstände Armin Riedl und Silvia Hartinger vor.

 

Brigitte Pinkl

 

 

 

Zurück