Jugendzeltlager des Inngau

14.08.2019 05:19 von Johanna Gaar (1. Gaupressewartin - Inngau)

Am Donnerstag den 8.August san mia um 4re Nammidog in Holzhausen o kemma und ham uns ois erst’s in de Zelt’a broad gmacht. Damit ma olle zamm kemma und uns auf dem Weg aa glei besser kenna lerna, hab’n mia unser Gauzoacha auf de Zeltlager-T-Shirt’s ausgmoid und alle unterschreib’n lass’n. Nach am guad’n Ess’n is der Omd am Lagerfeier no lustig ausklunga.

Am nächsten Dog hab’n mia as Gaufest durchgredt und neie Ideen dazua vorbringa kinna. Anschließend san bei der Inngau-Olympiade verschiedene Aufgaben zum schaffa gwen, wobei mia uns no besser kenna glernt hab’n. Nach’m Omdessen is na mim Kegelturnier weida ganga und mia hab’n do de Sau sauba aussa lass’n.

Noch oana kurz’n Nacht und am stärkenden Frühstück hod ma si in verschiedene Werkstätten eidrog’n kinna, wo dann Schmuck bastelt, Hoiz brennt, Goaßl gschnoitzt oder scheene Hochsteckfrisuren gmacht worn san. Nach’m Mittagessen hod uns der 1.Gauvorplattler des Preisrichten für‘s Gaupreisdrahn und Platteln genauer erklärt und mia hab’n selber werten deafa. Im Anschluss is dann no a gloane Tanz- und Platterprob abghoit’n worn. Beim Tanzabend is in gmiatlicher Rund’n no amoi aufgspuid und danzt worn. De letzte Nacht hab’n mia am Lagerfeuer no durchgmacht.

Am Sonntag is no vo olle fleißig zamm grammt worn und auf Mittag hi san mia na abgereist.

Mia hab’n a mordsdrum Gaudi ghabt und gfrein uns scho auf des nächste Gaujugendzeltlager!

Rosalie, Lisa, Kathi, Heidi, Anna, Michi, Antonia Johanna, Johannes, Sebastian
aus Pfaffenhofen am Inn

Zurück