Musikalischer Waldgau-Stammtisch in neuer Lokalität

08.03.2018 19:48 von Hans Menzinger

Beste Stimmung und viel Musik beim Waldgau-Stammtisch in Furth i. Wald – Trachtler waren erste Gäste der neuen Pächterin des Golfstüberls am Voithenberg

Die Reihe der beliebten Gaustammtische des Bayerischen Waldgaues fand in diesem Jahr in der Grenzstadt Furth i. Wald seinen Anfang. Als Gastgeber des ersten der insgesamt fünf informellen Treffen abseits der offiziellen Termine hatten „Die Drachenstädter“ ins Golfstüberl am Voithenberg eingeladen. Drachenstädter-Vorsitzende Helga Meier freute sich besonders über das Zusammenkommen und hieß die 35 Anwesenden herzlich willkommen. Einen besonderen Willkommensgruß stattete sie Gauvorsitzenden Andreas Tax und Gauschriftführerin Regina Pfeffer ab. Mit Abordnungen waren auch die befreundeten Vereine Pastritztaler Schafberg mit der Vorsitzenden Beate Stoiber, Trachtenverein Stamm Furth i. Wald (mit Silvia Hastreiter) und Langauer Daberg (mit Elisabeth Schmatz) gekommen. Andreas Tax dankte aufrichtig für die Einladung. „Die Vereine im Gau können stolz sein auf ihre schönen Trachten“, so der Gauvorsitzende, der dazu aufrief, dieses kleidsame Gewand auch zu privaten Anlässen zu tragen, um die trachtlerische Gesinnung nach außen zu tragen. Die Trachtler durften in den altehrwürdigen Mauern einer ehemaligen Reithalle als erste Gäste die Gastfreundschaft der neuen Pächterin Sabine Meier genießen. Die Geschichte des Gutes von Freiherr Voith von Voithenberg lässt sich bis ins 18. Jahrhundert zurückverfolgen. Meier ließ es sich nicht nehmen, alle persönlich zu begrüßen und mit einem Glas Sekt auf die Neueröffnung anzustoßen. Mit ihrem Küchen- und Serviceteam sorgte sie trefflich für das leibliche Wohl ihrer Gäste. „Ein Stammtisch ist ein bestimmter Tisch an einer bestimmten Stelle eines bestimmten Lokales, wo sich zur bestimmten Zeit bestimmte Gäste einfinden, welche mit Bestimmten bestimmte Gespräche führen, dann zur bestimmten oder auch unbestimmten Zeit in einer bestimmten Verfassung nach Hause gehen, wo sie von einer bestimmten Person mit bestimmten Redensarten oder bestimmten Gegenständen empfangen werden.“ Mit dieser humoristischen Begriffsklärung, die größtenteils zutreffend war, erheiterte Erich Fleischmann, Ehrenvorstand des Further Trachtenvereins „Stamm“ die Gäste. Er ließ sich im Laufe des Abends noch mit einem weiteren lustigen Beitrag über eine „Waidlerische Hochzeitsnacht“ hören. Einen Schüleraufsatz aus der Feder des Further Humoristen Toni Lauerer hatte Resi Kachelmeier mitgebracht und hatte damit die Lacher auf ihrer Seite. Weiter gaben sich Vertreter der Further Volksmusikszene ein Stelldichein. Ein besonderer Hörgenuss waren drei blutjunge, musikalische Nachwuchstalente, die mit ihren Stücken und Liedern unterhielten. Lukas Kachelmeier (12, Kinderritter 2017) beherrschte seine Steirische bestens und verblüffte als exzellenter Witzeerzähler und „Entertainer“. Ihm zur Seite saßen die beiden Brüder Tobias (13) und Daniel (10) Macht, die ebenfalls Freude am Singen und Musizieren hatten. Eine feste Größe in der heimischen Volksmusik war der Auhofbauer Karl Schreiner, der echte Waidlergsangl und Lieder, wie sie in Böhmen zu Hause sind, auf Lager hatte. Auch Karl Hartl von den Langauern Daberg ließ sich nicht lange bitten. Er schnallte sein Akkordeon um und spielte einige Stücke. Natürlich kam auch das gemeinsame Singen nicht zu kurz und Lieder wie „Mia san vom Woid dahoam“ oder „Die Schwirza vom Landl“ erschallten in fröhlicher Runde. Bei kurzweiliger Unterhaltung vergingen die Stunden wie im Flug. Für den nächsten Gaustammtisch am Donnerstag, 3. Mai konnten die „Regentaler“ Grafenwiesen gewonnen werden. (krp)

Bildunterschrift zu ko-krp-Gaustammtisch März 2018-1: Drachenstädter-Vorsitzende Helga Meier und Tochter Sabine Meier sorgten für das Wohlergehen der Gäste beim Gaustammtisch im Golfstüberl.

Bildunterschrift zu ko-krp-Gaustammtisch März 2018-2: Auch Gauvorsitzender Andreas Tax entbot seinen Willkommensgruß.

Bildunterschrift zu ko-krp-Gaustammtisch März 2018-3: Drei junge Musiktalente: (v. li.) Lukas Kachelmeier, Tobias und Daniel Macht überzeugten mit ihrer musikalischen Begabung.

Bildunterschrift zu ko-krp-Gaustammtisch März 2018-4: Kein Unbekannter mehr war der Auhofbauer Karl Schreiner, der mit seinen Gsangln aus alter Zeit begeisterte.

Bildunterschrift zu ko-krp-Gaustammtisch März 2018-5: Resi Kachelmeier, Ehrenmitglied der „Drachenstädter“ erheiterte mit ihrem Vortrag.

Bildunterschrift zu ko-krp-Gaustammtisch März 2018-6: Seinen Beitrag zu einem gelungenen Abend leistete auch Erich Fleischmann vom Trachtenverein „Stamm“.

Zurück